Warum du mit Diäten nie langfristig abnehmen wirst… Nie!

Bei einer Körpergröße von 155cm ist die Gewichtsspanne die als „Normalgewicht“ gilt ziemlich groß. Ich kann 49kg oder sogar 61 kg wiegen und trotzdem nicht als übergewichtig gelten. Ich hatte fast die komplette Spanne durch und war trotzdem nie zufrieden mit dem was ich im Spiegel sah. Ich wollte ungern schwimmen gehen und ins Freibad schon gar nicht, weil ich mich meiner Figur immer schämte. Ich war immer die, die mit T-Shirt am Beckenrand saß und meinen Freundinnen zuschaute wie sie mit ein paar süßen Jungs  herum alberten. Oder die, die immer den Bauch eingezogen hatte um schlanker zu wirken und dass lang. Dass mich das später krank machen würde, hatte ich da noch nicht gewusst.

Ich war nicht hässlich, Ich hatte ein hübsches Gesicht und ich war auch nicht fettleibig wie man es heutzutage öfters bei Kindern oder Jugendlichen sieht. Ich hatte hauptsächlich am Bauch zu viel Speck. Aber die Erfahrungen die ich in meinem Leben gemacht habe, haben mir gezeigt, dass es nicht ok ist wie ich war. Immer nur ein hübsches Gesicht zu haben reicht auch einfach nicht, wenn du als Teenie merkst, dass du nur von Jungs angesprochen wirst weil sie wissen wollen wie deine Freundin heißt.

Und als ich doch mal einen Freund hatte, sagte mir seine Schwester dass es doch komisch ist, dass er mit mir zusammen ist. Weil ich nicht dem typischen Beuteschema entsprach das er normalerweise mit nach Hause bringt. Nicht etwa, weil ich dunkelhäutig bin oder braune locken habe, wenn es das nur gewesen wäre. Nein es war weil ich kräftiger gebaut war als seine typischen blonden Tussies. Das schmerzt und setzt dich in der Selbstbewusstseinsskala noch mal eine Stufe runter.

Damals haben die Typen noch nicht zugegeben wenn sie Mädels gut fanden die etwas mehr auf den Rippen hatten. Es war nicht „normal“ und weil das so war, fühlte ich mich auch nicht normal oder dazugehörig obwohl ich einen großen Freundeskreis hatte und beliebt in der Clique war, aber es fehlte noch was zum perfekten Glück. So begann die Beziehung zwischen mir und Diät. Diät ist eine Bitch denn sie verspricht dir das Ziel deiner Träume, wenn du dich nur ein bischen zusammenreist. Sagt dir aber nicht, dass wenn schluss ist, alles wieder wird wie vorher oder sogar schlimmer. So ähnlich wie Aschenputtel wenn sie sich nach Mitternacht wider in ihr altes ich verwandelt.

Also wenn eines deiner Vorsätze heisst “Ich werde eine Diät machen” Dann bitte ich dich “don’t do it”, denn ich will dir gerne die Wahrheit über Diäten verraten. Sie funktionieren nicht. 80%-90% der Diäten führen zum Jo-Jo Effekt

Der typische Abnehmversuch- Abnehmspirale

Im neuen Jahr bist du voller Motivation und Tatendrang. du meldest dich für ein Online Diätprogramm an oder bestellst eines der neusten Abnehmkuren im Internet.
Dann wirst du dich für ein paar Wochen oder vielleicht auch ein paar Monate zusammenreißen und du wirst dir jede Leckerei verkneifen um ja dein erwünschtes Ergebnis zu erzielen.
Da du dich so lange von Schokolade, Burger, Pizza und anderen Leckereien ferngehalten hast, kannst du es irgendwann nicht mehr aushalten und ergibst dich deinen Gelüsten und haust hemmungslos rein (was übrigens völlig normal ist)
Du bekommst ein so großes schlechtes Gewissen, dass du alles über den Haufen wirfst weil du denkst dass es eh kein Zweck hat und du nicht diszipliniert genug bist um eine Diät durchzuhalten. Dann passiert folgendes:

In der Regel gibst du auf. Du akzeptierst das Schlank sein nicht für dich ist und kehrst in alte Gewohnheiten zurück. Bis du irgendwann wieder einen Motivationsschub bekommst um dich wieder einer Diät zu unterziehen und das ganze Spiel beginnt von vorne.

Weil ich gerne esse und das schon immer und darauf auch nicht verzichten will, probierte ich in jungen Jahren nach jeder Mahlzeit alles wieder zu erbrechen. Das habe ich so 3 Tage gemacht und dann war Schluss. Gott sei Dank. Das war echt nichts für mich und abgenommen habe ich dadurch auch nicht.

 

 

 

 

Dann fing ich an mich täglich zu wiegen um danach zu bestimmen wie viel ich an diesem Tag essen durfte. Ich habe auch versucht gar nichts zu essen bis ich vor lauter Hunger nicht einschlafen konnte und ich dann mitten in der Nacht mir eine unreife Birne reinzog. Ich fing an extrem viel Sport zu machen. Ich habe mich in einem Fitnesstudio angemeldet. Ich ging Biken, habe Home Workouts gemacht. Ich ging sogar mal so lange Joggen, dass ich am nächsten Tag buchstäblich nicht mehr die Treppen laufen konnte. Ich hatte zwar abgenommen aber es war mit der Zeit anstrengend und zeitaufwändig zumal ich eigentlich eher ein Sportmuffel bin. Aber ich dachte das muss ich tun um dauerhaft abzunehmen. Was nur die halbe Wahrheit ist.

Was ich nie wirklich gemacht habe ist meine Ernährung um zu stellen. Ich komme aus einer Familie wo immer deftig und gut gegessen wurde. Nur das kannte ich. Salat und Gemüse waren immer nur Beilage nur zur Zierde und das meiste konzentrierte sich auf Fleisch und stärkehaltige Beilagen wie Kartoffeln, Klöße und Nudeln in schweren Sahnesaucen. Damals gab es kein YouTube oder Instagram wo ich mir hätte Inspiration oder gar Motivation her holen können. Damals hatten wir gerade mal Internet zu Hause angeschafft und es war alles andere als heute. Die Verbindungen waren lahm und das Modem war so laut. Ich dachte jedes Mal wenn ich eine Internetseite aufrufe, würde mir das Modem um die Ohren fliegen 🙂 Das was ich übers Abnehmen oder Diäten wusste habe ich entweder aus dem Fernsehen, von Freundinnen oder durch das was ich in meiner Umgebung gesehen habe gelernt. Mein Vater zum Beispiel hat sogar die „Harry Wijnvoord Diät“ Slim Fast gemacht. „Ich habe 27 Pfund in nur 9 Wochen abgenommen“ Kennst du noch die Werbung? Wenn nicht kannst du es dir hier ansehen. Du musst nur ein oder zwei Mahlzeiten durch ein Pulvershake ersetzten. Hmmmm klingt das lecker? Aber es funktionierte.

Dann kam Weight Watchers ins Spiel

DIE Diät überhaupt. Du musst dein Ernährung gar nicht umstellen solange du die Anzahl deiner Tagespunkte einhältst. Doch nach etwa 4 Wochen Punkte zählen ging ich nicht nur meinem Freund auf dem Sack sondern auch mir selbst. Schatzi und ich waren schon länger ein Paar, also warum was ändern?

Das war nie der ausschlaggebende Punkt für mich grundsätzlich nichts mehr an mir zu verändern weil er mich so liebt wie ich bin, aber es war eine sehr gute Ausrede wieder in die gewohnte Bequemlichkeit zurückzukehren. Außerdem hatte ich ständig Hunger. Leider haben bei WW gerade die Lebensmittel viele Punkte die gut für dich sind und dich lange satt halten. Da hattest du schon mal locker 10-12 Punkte für einen Salat mit Putenbrust und einer Scheibe Vollkornbrot. Und wenn du am Tag nur 26 Punkte zu Verfügung hast, dann bleibt nach einer Mahlzeit nicht mehr viel übrig. Dann überlegt man sich, was noch weggelassen werden kann. Zum Beispiel das Öl zum Anbraten. Damit ist aber leider auch der Geschmack weg. Das einzige was ich diesem Abnehmprogramm zu Gute heißen kann ist, dass dir bewusster wird, was du täglich zu dir genommen hast. Aber eine Ernährungsumstellung ist das dennoch nicht. Eine Dauerlösung ebenfalls nicht.

Diäten bestehen immer nur aus Halbwarheiten und sind meist einseitig, Sie funktionieren aber,  wenn du zum Beispiel schnell ein paar Pfunde los haben willst um beim nächsten Klassentreffen eine gute Figur zu machen oder in das neu gekaufte Kleid zu passen das du dir für die Hochzeit einer Freundin gekauft hast. Doch langfristigen Erfolg wirst du mit einer herkömmlichen Diät nie haben. Denn das würde bedeuten du müsstest Dauerdiät halten. Einseitig und punktezählend. Wer hat schon Bock sich die ganze Zeit von Kohlsuppe oder Ananas zu ernähren? Es macht auch überhaupt keinen Spass. Diäten helfen nicht Fett zu verbrennen sondern du verlierst in der Regel Wasser und Muskelmasse. Durch die einseitige Ernährung während einer typischen Diät fährt dein Stoffwechsel herunter und das bedeutet die Pfunde werden irgendwann nicht mehr purzeln und der Jo Jo Effekt ist vorprogrammiert. Und wenn sie nicht mehr purzeln ist die Wahrscheinlichkeit groß das was passiert? Genau. Du gibst auf.

Diäten sind nur ein Quick Fix

denn sie zeigen dir nicht was du essen solltest um dich ausgewogen zu ernähren. Sie zeigen dir nicht was du tun solltest um den Jo-Jo Effekt zu vermeiden und um dein hart erkämpftes Wunschgewicht (wenn du es tatsächlich so lange durchgehalten hast) zu halten. Die Diätindustrie will das du scheiterst, das du später einmal wieder zurückkehrst und das Diätpülverchen oder die Pillen kaufst oder dich beim Abenehmprogramm wieder anmeldest, denn es hat ja funktioniert. Du hattest einfach damals nicht genug Willensstärke um es durchzuhalten. Damit verdienen sie ihr Geld. An deinem “Versagen”.

Sorry das ich so brutal ehrlich bin, aber genau diese Erkenntnis hat mir geholfen aus dieser Diätspirale auszubrechen und meine Einstellung an dem was ich täglich zu mir nehme grundlegend zu ändern. Denn wie gesagt, die Werbung wird dir diese Sachen nicht erzählen. Das du dauerhafte Veränderungen vornehmen musst um deine Wunschfigur zu erreichen und zu halten.

Warum ich dir das alles erzähle?  Weil ich möchte das du weisst, das ich das gleiche durchgemacht habe das du gerade durchmachst. Ich war in der “Diätspirale” Habe angefangen und wieder aufgegeben. Ich möchte das du aus meiner Erfahrung lernst und keine weitere Diät machst wenn du wirklich langfristig an deiner Figur was ändern möchtest.

 

Stay Beautiful

Lissy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.