Lust auf Pizza? Lowcarb & sau lecker

Wenn ich eins gelernt habe in Sachen Diät, Abnehmen und Ernährungsumstellung ist:

  Deine Psyche spielt die entschiedenste Rolle. Trickst du sie aus, ist der Rest ein Kinderspiel.

 Gerade am Anfang einer Diät oder Ernährungsumstellung denken wir häufig an alle die leckeren Sachen die wir nie    wieder essen dürfen sonst nehmen wir nicht ab. „Nie wieder Schokolade“ „Nie wieder Pizza“

  Aber Gott sei dank ist das alles nicht wahr.

 

Zugegeben die Pizza beim Lieblingsitaliener ist nicht immer die beste Wahl wenn du dir gerade deinen Summer-Body erarbeitest aber es gibt Alternativen die verdammt lecker aussehen, dich satt machen, deinem Körper Energie geben und vor allem schmecken und dich deinen Lieblingsitaliener für einen Moment vergessen lassen.

Denn wenn es aussieht wie eine Pizza, schmeckt wie eine Pizza, wen interessiert es dann noch das der Pizzaboden Lowcarb ist um zum Grossteil aus Eiern besteht. Und wenn es noch der Family schmeckt dann hat das Gericht bei mir schon gewonnen. Denn das finde ich immer eine Herausforderung.

Heute möchte ich gerne dir eine Lowcarb Pizza vorstellen bei dem der Boden nicht wie du vielleicht schon kennst aus Blumenkohl besteht sondern aus einer Mischung von Eiern und Quark. Auch unter dem Namen OOpsi-Teig bekannt.

Meine Kollegin hat mir diesen mal vorgestellt und in der Lowcarb Welt ist es der Renner. Sogar Lowcarb Burgerbrötchen kannst du daraus machen, doch das habe ich selbst noch nicht ausprobiert.

Dieses Rezept stammt von dem Blog Fitandsparklinglife.com und ist schnell und einfach Zubereitet. Dies ist jetzt eine Hackfleischpizza, doch du kannst jeden Belag deiner Wahl darauf geben.

  Ich möchte dich nun nicht länger auf die Folter spannen. Ich stelle vor:

 OOpsie-Teig Hackfleischpizza

 

Oopsie Teig für ein ganzes Blech
  • 5 Eier
  • 150g Magerquark
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver & Italenische Kräuter
  • frische Petersilie (welch Überraschung :))
Zubereitung
Das Eigelb von den Eiweißen trennen. Eiweiß steif schlagen und 5 Eigelb mit dem Magerquark verquirlen. Dann ordentlich würzen und den Eischnee unterheben.  Nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen (falls ich etwas mit Teflon habt lasst das Backpapier weg, denn der Teig wird ein wenig daran kleben bleiben) und für 10-15 Minuten bei 180 Grad backen. Bis der Teig anbegräunt ist.
Zutaten für den Belag
  • 300g Rinderhack
  • Kichererbsen
  • Mais (wenn du nicht Lowcarb willst)
  • Frühlingszwiebeln
  • passierte Tomaten (ca. 250 – 300ml)
  • Gewürze (wie oben)
  • Zuchini
  • Geriebene Mozzarella
Zubereitung
Das Hackfleisch mit Zwiebeln, sowie Frühlingszwiebeln gut anbraten und kräftig würzen. Danach fügt ihr an Gemüse hinzu was ihr im Kühlschrank findet. Als Pizza-Sauce verwende ich passierte Tomaten gewürzt mit Italienische Kräuter, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zwiebelpulver.
Belegt den Teig mit dem Hackfleisch. Zum Schluss mit Käse bestreuen (sonst ist es ja keine Pizza ;-)) und wieder für ca. 10-15 Minuten in den Ofen. Erst hatte ich Angst, dass der Oopsie Teig durch das Gewicht des Hackfleischs nicht mehr hochgeht, aber er ist wunderschön aufgegangen und es war wirklich fantastisch (und macht super satt!).

Ich hoffe du hast jetzt richtig Lust auf Pizza und planst die Zutaten bei deinem Wochenendeinkauf mit ein. Ich kann sie nur empfehlen vor allem wenn du Abends Lust auf eine Pizza hast.

4 Replies to “Lust auf Pizza? Lowcarb & sau lecker”

  1. Hallo 🙂
    Ich habe die Pizza heute gemacht, soooooo lecker. Ja man muss den Ei Geschmack einfach mit viel Gewürz überdecken.

    Mach ich auf jeden Fall wieder.

    Vielen Dank, nun bin ich endgültig weg vom Punkte zählen 🙂

    Liebe Grüße, Kerstin

    1. Hi liebe Kerstin, es haut mich um das du weg bist von WW! Es ist auf jeden Fall die beste Entscheidung! Danke das du das Rezept ausprobiert hast und hier deine Meinung hinterlassen hast. Ganz liebe Grüsse Lissy

    1. Hey Girl! Cool das du das Rezept ausprobiert hast…ich versuche immer ganz viel Knoblaichpulver und viel Italienische Kräuter in den Teig zu mischen, dann schmeckt er echt gut. Wenn sogar mein Mann es gut fand, will das was heissen LOL. Liebe Grüsse Lissy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.