Zeit für ein Neustart

Ein frohes und gesundes Neues Jahr wünsche ich dir. Ich hoffe du hast die Feiertage mit deinen Liebsten genossen. Ich freue mich sehr dich dieses Jahr wieder als treue Leserin dabei zu haben.

Gerade jetzt plagen viele Frauen das schlechte Gewissen, weil sie über die Feiertage ihre guten Vorsätze über Bord geworfen haben und ihren Gelüsten hemmungslos nachgegangen sind.

 

DAS IST VöLLIG OK!

 

Wenn du jetzt so richtig Motiviert bist dein Plan weiter zu verfolgen die beste Version von Dir zu werden. Dann ist es Zeit den “Restart” Knopf zu drücken und deinen Körper zu entgiften (auch Detox genannt).

 

Doch was meinen wir eigentlich damit wenn wir uns “Entgiften” wollen?

 

Unser Körper weiss genau was es zu tun hat. Wenn wir es nämlich genau nehmen, entgiftet unser Körper täglich. Die Leber ist unser grösstes Entgiftungsorgan. Nicht etwa wegen der Grösse sondern weil sie jegliche Schadstoffe aus unserem Körper fern hält. Du könntest sie auch als Chemiefabrik des Körpers bezeichnen. Aber auch Nieren, Bauchspeicheldrüse und Darm sind wichtige Entgiftungsorgane.

 

Wenn wir unseren Körper während der Feiertage mit Glühwein, Kuchen und Festagsessen  überlasten, arbeitet unser Körper auf hochtouren. Oft fühlen wir uns dann müde, träge und aufgebläht.

 

Ein weiterer Grund kann sein das Du durch eine bewusstere Ernährung, jetzt richtig merkst das manche Nahrungsmittel Dir nicht gut tun. Die Verdauung wird langsam und träge.

 

Jetzt sollten wir unsere Verdauung und unseren Stoffwechsel wieder auf Touren bringen.

 

Eine Entgiftung (täglich oder als Kur) hilft deinen Körper ganz normale Giftstoffe und Abbauprodukte (wie dein Stuhl) aus dem Körper auszuscheiden. Damit du Dich leichter und engergiegeladen fühlst.

 

Das heisst jetzt nicht das Du Tage lang nichts essen  und dich nur von Tee und Säften ernähren musst.

 

Zusätzlich zu einer natürlichen Ernährung aus hochwertigen Lebensmitteln kannst Du Deinen Körper mit natürlichen Entgiftungsmethoden unterstützen.

 

Ich habe verschiedene Detoxmethoden für Dich ausprobiert und eines davon will ich Dir gerne  näher vorstellen. Denn diese Methode  ist einfach zu zubereiten, günstig und sehr effektiv. Das Rezept für dieses Detox Getränk habe ich von einem tollen Podcast in den ich mich verliebt habe. Nicht nur weil Shawn Stevenson ein Leckerbissen für Augen und Ohren ist aber jedes seiner Podcast Folgen hat eine wertvolle Message und du kannst aus jeder Folge etwas mit in dein Leben nehmen.

 

Wenn du mit Englisch gut kannst und du gerne Podcast hörst, dann kann ich Dir dieses wärmstens empfehlen.

 

Bevor ich zum eigentlich Rezept komme, möchte ich Dir die einzelnen Zutaten etwas näher bringen und Dir somit zeigen warum dieses Entgiftungsgetränk so wirksam ist.

 

Zitrone:

Ist reich an Vitamin C, Magnesium, Calcium die das Immunsystem stärken und deinen Körper von infektionen schützen. Ausserdem hat es eine Antibakterielle und Antivirale Wirkung. Zitronensaft fördert die Verdauung und entgiftet die Leber. Zitrone wirkt wie ein sanfter Schwamm der deinen Darm von innen reinigt.

 

 

 

 

Cayennepfeffer:

Capsaicin ist der scharfe Stoff aus Cayenne Pfeffer. Die Schärfe schmeckt nicht nur, sie ist auch gesund. Seit einigen Jahren ist die Wissenschaft den gesundheitlichen Vorteilen des Cayenne Pfeffers auf der Spur. Im Mittelpunkt der Forschung stehen dabei gleich mehrere Capsaicin-Eigenschaften: Capsaicin bekämpft Krebs, verdünnt das Blut, schützt den Magen, senkt den Blutzucker und ist gleichzeitig ein mächtiges Antioxidans. Capsaicin gilt ferner als Fatburner, der Ihnen hilft, Ihr Gewicht zu halten.

 

Meersalz:

Natürliches Salz enthält ein grosses Spektrum verschiedenster essentieller Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese Mineralstoffe helfen deine Zellen richtig zu funktionieren und helfen ihnen Feuchtigkeit zu halten. Das richtige Salz verfügt ausserdem über eine seit Jahrtausenden bekannte neutralisierende Kraft, so dass es sich nich
t nur als Lebensmittel zur Aufwertung einer gesunden Ernährung eignet. Naturbelassenes Salz kann genauso vorzüglich als linderndes Heilmittel für viele innere und äussere Anwendungsmöglichkeiten eingesetzt werden. Industriell verarbeitetes Kochsalz hingegen schadet in seiner isolierten Form und aufgrund der zugesetzten Chemikalien dem Menschen mehr, als dass es ihm nützen würde.

 

Wasser:

Ist für einen gut funktionierenden und gesunden Körper extrem wichtig. Viele funktionen des Körpers können ohne Wasser nicht korrekt ausgeführt werden. Doch ist die Wasserqualität sehr wichtig. Leider ist das klare Gut das aus dem Wasserhahn kommt nicht so rein wie wir vielleicht glauben mögen. in manchen Regionen Deutschlands ist das Trinkwasserstark mit Uran belastet. Dem Magazin liegt eine Studie der Verbraucherorganisation foodwatch vor, derzufolge der Anteil des giftigen Schwermetalls in 150 von 8000 Proben über dem Richtwert des Umweltbundesamtes von zehn Mikrogramm pro Liter lag. In manchen Gemeinden seien es mehr als 20 Mikrogramm gewesen, hieß es. Lebendiges Mineral-Wasser – egal in welcher Form – ist ein Löse-, Schwemm- und Reinigungsmittel für unseren Körper. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gilt: Je weniger Mineralstoffe das Mineralwasser enthält, desto besser für Ihre Gesundheit, denn Wasser mit wenigen Mineralstoffen eignet sich besser zur Reinigung des Körpers, da es ein viel grösseres Potenzial besitzt, Schadstoffe aufzunehmen und auszuschwemmen. Das beste Wasser kommt aus Tiefenquellen und ist möglichst ohne Kohlensäure in Glasflaschen abgefüllt.

Hier kannst du mehr über gutes Wasser lesen

 

Bewegung:

Ohne Bewegung ist keine gute  Entgiftungskur wirklich wirksam. Denn es heisst nicht umsonst das der Darm das Zentrum der Gesundheit ist. Und wenn wir keine regelmässige Darmtätigkeit haben (Also den täglichen Gang auf die Toilette) bleiben alle Abbaustoffe und verdaute Nahrung einfach in unserem Darm sitzen. Und das ist eine ekelige Sache. Wir müssen uns täglich bewegen damit unsere Darm auch in Bewegung bleibt. Ich meine jetzt auch nicht unbedingt Sport in form eines Workouts, auch wenn das eine gute Sache ist. Sondern ich meine die Stunden die wir auf unseren vier Buchstaben verbringen zu verringern und mehr  laufen, spazieren gehen, weniger Autofahren, mehr stehen etc. Nach dem ich meinen Daily Detox getrunken habe mache ich erst 10 Minuten Mediation und dann ein paar Yogaübungen. Ausserdem gehe ich morgens gern mit meinem Hund eine Runde spazieren um mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen.

 

Da du jetzt besser verstehen kannst, warum dieses Entgiftungsrezept funktiniert ist hier nun DAS Rezept.

 

Daily Detox:

 

500-800 ml lauwarmes Wasser

Saft einer halben Zitrone

1 Prise Meersalz (od. Himalaya Salz)

1 Prise Cayennepfeffer

 

Alles in einem grossen behälter oder in einem grossen Becher zusammenrühren und austrinken.
Am besten in deine tägliche Morgenrutine mit einbauen. Funktioniert am besten wenn du es in den ersten paar Minuten nach dem aufstehen trinkst. Es daurertzwischen 10 und 60 Min bis das Wässerchen seine Wirkung zeigt, je nach dem wie viel Dein Körper los werden muss.
Mit diesem täglichen Entgiftungsdrink wirst du Dich garantiert leichter fühlen. Ich tue es jedenfalls.
Probiere es aus und schreibe mir DEINE Erfahrung. Ich lese jeden  Kommentar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.