Beim Abnehmen kommt es auch auf die richtigen Infos an

Dieser Artikel hatte ich ursprünglich für den Züricher Tagesanzeiger vorbereitet. Sie wollten Ihn nicht veröffentlichen, da sie bereits zu viele Beiträge zum Thema Abnehmen hatte, sagte man mir.

Schade das es Artikel geschafft haben die Frauen und Müttern überhaupt keinen Mehrwehrt bringen. Ausser evtl. der Verfasserin selbst. Aber entscheide selbst….

 

…Vor 3 Jahren erschien  im Tagesanzeiger ein Artikel von Claudia Marinka, das für ziemlich Gesprächstoff gesorgt hat.

Viele Leserinnen und sogar Leser waren entsetzt was Claudia in ihrem Artikel „Mütter bleibt schlank!“ zu sagen hatte. Denn ihre Aussagen waren teilweise wirklich krass.

Wenn du diesen Artikel nicht gelesen hast, dann kannst du ihn unten lesen:

http://blog.tagesanzeiger.ch/mamablog/index.php/31905/mutter-bleibt-schlank/

Leider war ich nach dem lesen dieses Artikels nicht schlauer als vorher. Da war ich bestimmt nicht die einzige. Ich kann mir vorstellen das sich einige regelrecht beschissen gefühlt haben müssen bei Aussagen wie: “Natürlich haben Sie ein Recht darauf, ihre Schwangerschaftsblessuren stolz zu zeigen. Doch, honestly, niemand will sie sehen.”

Was soll das?

Für viele Frauen ist Abnehmen alles andere als leicht. Tipps wie „Schwangere sollten gar nicht erst unnötig zunehmen” helfen nicht.

Im Artikel von damals lautete die Anleitung:

Nahrungsaufnahme drosseln, Abends keine Kohlenhydrate, moderater Verzicht auf Süßes und leichte Übungen in den Alltag einbauen.

Weisst du jetzt  genau was zu tun ist  wenn du nach der Schwangerschaft abnehmen willst? Ich hätte keinen Plan.

Außerdem behauptet sie das Abnehmen ganz leicht ist auch mit Kind(ern). Aber das liebe Frauen ist es nicht. Vor allem wenn du wie ich gerne gut isst.

Essen ist mehr als nur das sättigen deines Hungergefühls. Es ist eine Leidenschaft. Essen ist unser Seelentröster wenn es uns schlecht geht. Wir essen wenn es was zu feiern gibt. Essen ist allgegenwärtig also jeder der behauptet das es einfach ist neue Gewohnheiten zu lernen,  hat “honestly”  keine Ahnung.

Aber nur weil es nicht einfach ist, heißt das nicht das es unmöglich ist. Wenn es einfach wäre würden es alle tun und wir Mütter wären alle schlanke Biester.

Aber wer bin ich schon, das du das alles glauben solltest? Ich bin eine Mutter die seit dem Teeniealter versucht überflüssige Pfunde loszuserden. Die alles mögliche schon probiert hat wie Diäten, nichts essen oder exzessiv Sport zu treiben. Ich bin eine Mutter die weiß wie schwer es ist die Nahrungsaufnahme zu drosseln wenn es einfach zu viele Versuchungen da draußen gibt die unheimlich gut schmecken. Ich bin eine Mutter die es jedoch geschafft hat nach der Geburt meiner süßen Tochter 10 kg abzuspecken als Stillen für mich nicht die Lösung war.  Ich bin eine Mutter die sich seit fast 3 Jahren mit dem Thema gesundes Abnehmen beschäftigt und dir heute sagen kann das die 4 Tipps von Claudia nicht die Lösung sind.

Meine Mission ist es dir bis zum Ende dieses Artikels einen Plan an die Hand gegeben zu haben,  die übrig gebliebenen Babypfunde wieder loszuserden.

Esse mehr echte Lebensmittel

Ich kann diesen Satz gar nicht oft genug sagen. Denn wenn du wirklich effektiv abnehmen willst und dabei mehr essen möchtest dann musst du echte Lebensmittel essen. Alles das kein Ettikett braucht um dir klar zu machen was du kaufst  sind echte Lebensmittel. Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Nüsse und sogar Schokolade.

Stark industriell verarbeitete Lebensmittel dominieren heutzutage die Supermarktregale. Das Problem bei diesen fertigen Produkte ist das sie dein Körper daran gehindert wichtige Körperfunktionen auszuführen weil er erstmal damit beschäftigt ist Zellschäden zu reparieren.

Echte Lebensmittel hingegen unterstützen deinen Körper bei der täglichen Arbeit was bedeutet, das dein Körper die guten Nährstoffe aus diesen Lebensmittel nutzen kann um deine Haut strahlen zu lassen, deine Haare schneller wachsen zu lassen und natürlich Dich beim Abnehmen zu unterstützen.

Nutze das gute Zucker

Moderater Verzicht auf Süsses ist überhaupt nicht nötig wenn du effektiv abnehmen willst. Was soll das auch heissen “moderat”? Ich esse auch Brownies, Mousse au Chocolat oder sogar Cookies. Der unterschied ist nur das ich mir diese Leckerein selbst zubereite und gute Zucker Alternativen zum süßen verwende.

Es gibt viele tolle Süssungsmittel die deinen Körper nicht unnötig belasten. Honig, Ahornsirup und Kokosnusszucker kann ich sehr empfehlen. Weil sie natürlich sind kann dein Körper sie besser verarbeiten ohne ihn unnötig zu belasten.

Kokosnusszucker ist mein absoluter Favorit weil es genau so süß ist wie das herkömmlichen weissen  Zucker, es schmeckt leicht nach Karamel und das beste ist es hält deinen Blutzuckerspiegel konstant was beim Abnehmen das A und O ist.

Denn wenn dein Blutzucker schnell ansteigt schüttet dein Körper das Hormon Insulin aus. Insulin was auch als “Maßthormon” bekannt ist signalisiert deinen Körper Fett einzulagern und das ist genau das was wir nicht wollen.

Zucker ist in vielen Fertigprodukten wie Wurstwaren, Brot, Fertigsaucen oder Senf und Ketschup gut versteckt. Oftmals heißt es gar nicht offensichtlich Zucker sondern kann auch Dextrose, Glucose, Malzsirup, Fructose oder auch Maltodextrin gennant werden. Deshalb meine Empfehlung: Immer schön die Zutatenliste der Produkte lesen.

Noch ein wichtiger Hinweis dazu: Die erste Zutat ist immer die, die am meisten enthalten ist, die letzte Zutat ist immer am wenigsten in einem Produkt enthalten.

Trainiere kurz aber intensiv

Claudia meinte in ihrem Artikel leichte Übungen in den Alltag einzubauen. Aber was genau soll das bedeuten?

Ich habe mit kurzen aber intensiven Workouts viel Erfolg gehabt meinen Bauchumfang nach der Schwangerschaft drastisch zu reduzieren, wie das Foto hier beweist.

Der vorteil von solchen Hoch Intensiven Intervall Trainings kurz HIIT ist das du einen minimalen Zeitaufwand hast bei maximaler Kalorienverbrennung.

HIIT ist eine Kombination aus Herzkreislaufübungen und Übungen zum Muskelaufbau. Dein Ziel sollte es nicht sein Gewicht zu verlieren sondern das Fett zu verbrennen das deine sexy Kurven derzeit noch versteckt.

Nach einem solchen HIIT verbrennt dein Körper bis zu 24 Stunden danach immer noch massig Kalorien und Fett auch wenn du auf der Couch sitzt und nichts tust.

5-10 min reichen für den Anfang  pro Trainingseinheit völlig aus um tolle Ergebnisse zu erziehlen. Ich empfehle meinen Freundinnen das 3x die Woche am Morgen zu machen. Du wirst sehen du fühlst dich stolz und selbstbewusst.

Warum am morgen?

  1. Am morgen sind sogenannte Wachstumshorme in hoher Menge in deinem Körper vorhanden. Diese Hormone helfen deinem Körper Fett abzubauen (übrigens halten diese Hormone auch jung. Kinder haben davon ganz viel im Körper). Die Kombination aus der hohen Anzahl der Hormone und die morgentliche körperliche Betätigung programmiert dein Körper auf FETT VERNICHTUNG. Und das ist genau das was wir wollen.
  2. Am morgen ist  alles noch ruhig. Dich braucht noch keiner wenn du dann aufstehst wenn alle noch schlafen. Das ist deine Zeit für dich. Ausserdem kann auch nichts mehr dazwischen kommen, wenn du dein Workout am morgen schon erledigt hast.

 

Diese Tipps haben mir geholfen 10kg überflüssige Babypfunde nach der Geburt meiner Tochter zu verlieren und vor allem zu halten. Das ist mein Plan für dich. Du brauchst nicht Superwoman sein wenn du mit einem Plan gerüstet bist.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib mir einen Kommentar und melde dich für meinen Newsletter an.  Es gibt das kostenlose E-book „Schoggi-Gelüste“ als Geshenk. Darin erfährst Du warum Schokolade sogar hilfreich ist wenn du abnehmen möchtest. 

 

Bis bald

Lissy

 

 

2 Replies to “Beim Abnehmen kommt es auch auf die richtigen Infos an”

  1. Liebe Stefanie, ganz lieben Dank für deine lieben Zeilen. Ich bin grad wirklich begeistert das mein Blog dich als „Nicht-mama“ auch anspricht. Da habe offenbar etwas richtig gemacht 🙂 Klar mag ich auch gern tolle Fotos und ein schöne Website. Aber was nützen diese Wenn das Ergebnis ein ganz anderer ist. Oder wie du sagst, man ewig viel Geld für etwas ausgeben muss. Ich möchte klar bei der Wahrheit bleiben und Frauen und Müttern Tipps an die Hand geben die nicht nur Ergenisse liefern sondern auch im Alltag umsetzbar sind. Ich möchte Mut machen das wenn Diäten nicht funkionieren es eine bessere, langfristigere Methode gibt. Nicht nur zum Abnehmen aber vorallem für mehr wohlbefinden und Zufriedenheit. Zumindest versuche ich das hier auf meinem Blog und auf den anderen Social Media Kanälen. Wenn man wirklich etwas will und es einem wichtig ist, kann man oder besser gesagt Frau im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer etwas tun. Es gibt keine Ausreden. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass auf meinem Blog und auch in der DeliciousBeauty Community. LG Lissy

  2. Hi Lissy,
    ich bin zwar keine Mutter, aber meine Solidarität gilt allen Frauen, die sich selbst, Familie, ggf. Beruf täglich ausbalancieren müssen. Ich finde das schon ohne Familie eine Herausforderung. Ich habe lange in und mit Familien gearbeitet und bekomme immer die Krise bei den hochgestylten „Mama“-Blogs, mit den allerbesten Ratschlägen, die total am Leben einer durchschnittlichen Mutter/Familie vorbeigehen. Also Familien, in denen nicht der Vater das dicke Geld ranschafft, während Muttern Detox-Kuren mir Spezial-Super-Säften für 80€ am Tag macht und die Kinder durchgestylt vor die Kamera gesetzt werden. Sondern ganz normale Frauen, die zum Familienunterhalt und für die eigene Autonomie arbeiten gehen, bei DM einkaufen, jeden Tag für die ganze Familie kochen und sich auch noch Zeit für sich nehmen wollen, das aber nicht immer schaffen. Frauen, die Stress, Sorgen etc. erleben und sich trotzdem noch um andere kümmern und ihre Lebensfreude zeigen, so wie Du 😉 Danke für Deine ehrlichen Worte, realistischen Fotos und Videos, die auch für Nicht-Mütter interessant sind. Liebe Grüße, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.